Robert Kargl 02268/2456

Bienen ein meditatives Hobby

Honigbienen faszinieren die Menschen seit Anbeginn.  Nicht nur als Lieferant von Honig und Wachs sind Sie geschätzt. „Der Bien“, das Bienenvolk galt durch die Zeiten hindurch in allen Kulturen, die diese Tiere kannten, als Symbol für gute und erstrebenswerte Eigenschaften wie Harmonie, Fleiß und Selbstlosigkeit. Übrigens sind die Bienen nicht so fleißig wie alle meinen, sie sind so clever, sie lassen 2/3 faul im Stock leben um erst bei Bedarf auf sie zurückgreifen zu können. 

Wildbau

Die Honigbiene ist für uns Menschen ein Phänomen. Das Bienenvolk zeigt uns stets von Neuem Geheimnisse und lässt uns mit Erstaunen immer tiefer in diese Wunderwelt eintauchen.

Was hat das alles mit meditativ, oder sogar mit Meditation zu tun?

Die Biene, bringt uns zur Ruhe, schaffen wir das nicht, werden wir gestochen.  Die Beobachtung am Flugloch erfordert Geduld und Beschäftigung mit der Natur. Sie lebt uns aber auch den zarten Umgang mit Blüten vor. Bienen sprechen über Blüten, tanzen sogar über Blüten. Die Kommunikation ihrer Tanzsprache ist erst zum Teil erforscht und allein das Zuschauen  bringt uns in eine tiefe Entspannung bis hin zur Trance. Wer den Versuch wagen will. Den lade ich herzlich dazu ein.

Robert

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen